eine neue Vision der Kunst

CDs

 

 

 

 

Für viele Künstler sind die Alben ein Mittel, um bekannt und von einem großen Publikum gehört zu werden, ohne sich dabei von ihrem Ort wegbewegen zu brauchen, um ein Konzert zu geben. Außerdem erlaubt die überall in der Welt verbreitete aktuelle moderne Technik, viel Musik auszustrahlen, ohne die alten Aufnahmeträger und CDs. Was soll man über das Ganze denken? Um hier klarer zu sehen, müssen wir die Fakten unterscheiden zwischen Alben herzustellen, und eine Bezahlung daraus zu ziehen. Ursprünglich konnten die CDs als eine Verlängerung der lebendigen Offenbarung des Künstlers angesehen werden. Nachdem man einen Künstler auf einem Konzert gehört hat, gab man der Erinnerung, dem, was man von ihm behalten wollte, gewissermaßen Gestalt, indem man sich eine CD kaufte, die man bei sich in aller Ruhe wieder und wieder anhören konnte.

 

Die Technik und der Durst nach Profit haben diesen Ausgangspunkt deformiert, und die Künstler sehen sich derzeit überholt von den Kräften, die sie in sich selbst genährt haben. Denn, was ist ein Künstler? Das ist vor allem eine Person, die ihre Kreativität auf eine umfangreichere Weise nutzen kann als die Mehrzahl der Menschen. Mehr noch, diese Kreativität wird in Bereichen und in Formen genutzt, die über den Plan des Nützlichen hinaus gehen. (z.B. des Handwerks). Der Künstler bewegt sich in einer inneren Welt, die die physische, materielle Welt übertrifft, und er berührt unsichtbare Wirklichkeiten, um die physische, alltägliche Welt zu verherrlichen, zu idealisieren. Durch die Kunst zieht der Künstler gewissermaßen das tagtägliche ordinäre Leben empor, um es nach oben zu bringen, es zu verbessern und schöner zu machen. Nun aber, um das zu erreichen, muss er in sich selbst einen Elan besitzen, ein Streben nach allem, was schön ist, was besser ist, andernfalls riskiert er ,anstatt zum Schöpfer zum Zerstörer zu werden.

 

Das, was einen Künstler charakterisiert, ist der Antrieb der Kreativität, und der andere Aspekt dieser Kreativität liegt in der Gabe.  Eine Kreation, ein schöpferischer Akt sucht automatisch einen fruchtbaren Boden, einen Ort, wo er empfangen werden kann. Diese Aufgabe hat ein Publikum. Jedoch, auch ohne dies, kann der wahre Künstler nicht daran gehindert werden zu wirken, zu erschaffen. Die Leben all der großen Komponisten und Künstler bezeugen dies. Mit oder ohne Publikum, Zuhörer oder Erfolg, sie konnten niemals aufhören zu erschaffen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass der Künstler seine Arbeit, seine Mission nicht direkt mit der Idee des Entgeltes dafür verbindet. So er dies tut, verlässt er automatisch den Bereich, der der seine ist, die Welt des Ideals, der Harmonie und der Schönheit, um in der Welt der Sachzwänge, Notwendigkeiten zu versinken, wo es nicht lange dauert, bis er ein gutes Stück seines Elans, seiner Freude am Leben und auch seiner Inspiration verliert.

 

Die CDs haben ihre Daseinsberechtigung, aber unter der Voraussetzung, dass der Künstler sich ihrer wahrhaften Funktion bewusst ist. Die Funktion dieser Mittel der Verbreitung ist, wie bereits erwähnt, den Früchten der Arbeit des Artisten zu ermöglichen, ein größeres Publikum zu erreichen als es nur mittels Konzerten möglich ist, oder die Auswirkungen dieser Früchte zu verlängern, dauerhaft zu machen, weit über die physische Anwesenheit des Künstlers hinaus. Auf einer CD muss der Künstler sein Bestes geben, sein Herz, seine Seele, um es dann überall in der Welt all jenen zu senden, die es hören wollen, ohne diesen Schöpferakt mit persönlichen Interessen zu vermischen. Auf diese Weise wird die Welt der akustischen Übertragung seine wahre künstlerische Würde wiederfinden, zum größtmöglich Guten für das Publikum und der Künstler selbst. 

 

Mother 

CDs von Mother